Christoph Türcke

Christoph Türcke insegna Filosofia alla Hochschule für Grafik und Buchkunst di Lipsia. Tra i suoi saggi: Vermittlung als Gott. Metaphysische Grillen und theologische Mucken didaktisierter Wissenschaft (1986), Der tolle Mensch. Nietzsche und der Wahnsinn der Vernunft (1989), Zum ideologiekritischen Potential der Theologie. Konsequenzen einer materialistischen Paulus-Interpretation (1990), Kassensturz. Zur Lage der Theologie (1992), Religionswende. Eine Dogmatik in Bruckstücken (1995), Vom Kainszeichen zum genetischen Code. Kritische Theorie der Schrift (2005), Heimat. Eine Rehabilitierung (2006) e Philosophie des Traums (2008). Ha curato, con Gerhard Bolte, Unkritische Theorie. Gegen Habermas (1989). In traduzione italiana: Violenza e tabù. Percorsi filosofici di confine (1991) e Sesso e spirito. La filosofia nella guerra tra i sessi (1995).
Autori Bestseller
Libri consigliati
Categorie più sfogliate
Tematiche più seguite